FANDOM


Quote2 Ich schätze er hat einfach wenig Respekt für den Sohn einer Bürgerlichen... Quote1
—Jusis über seinen Vater


Jusis Albarea (ユーシス・アルバレア Yusshisu Arubarea)ist der Sohn von Herzog Helmut Albarea, und damit Erbe einer der vier Großen Häuser. Er hat einen Halbbruder namens Rufus Albarea.

VergangenheitBearbeiten

Jusis ist der Sohn von Helmut Albarea einer Bürgerlichen, bei welcher er 9 Jahre lang aufwuchs. Durch sie lernte er auch seinen Onkel Hammond kennen, einen guten Koch und ebenfalls Bürgerlich. Schließlich starb seine Mutter jedoch und er zog zu seinem Vater in die Villa. Dort wurde er von Rufus in Etikette und Schwertkunst unterrichtet, die beiden verstanden sich gut. Mit seinem Vater jedoch hatte er immer Probleme, was er auch tat, sein Vater konnte ihn nicht wirklich respektieren und anerkennen, was dazu führte, dass er ihm meist ignorierte oder ihm sagte, dass er ja keine Schande über die Familie bringen möge.

HandlungBearbeiten

Zu Beginn ist er sehr distanziert zu allen und lässt keinen wirklich an sich ran. Mit Machias Regnitz entsteht bereits am ersten Tag eine Feindschaft, die ihnen auf ihrer ersten und zweiten Feldstudie zum Verhängis wird.

Auf der zweiten Feldstudie in Bareahard weißt ihn sein Vater vor den Augen aller Teammitglieder zurück, was ihn beschämt, und er wundert sich weshalb niemand darauf anspricht. Erst in der Nacht, als Rean Schwarzer von seiner Familie erzählt, spricht er diesen darauf an. Er erzählt Rean seine Vergangenheit und dass ihn sein Vater schon immer so behandelt hat. Was er noch nicht weiß, Machias war wach und hat alles mitangehört, dies jedoch sollte sich nicht als Nachteil erweisen.

Am Ende dieser Feldstudie kommen die beiden besser miteinander aus. Das gilt auch für Rean und Jusis, die beiden werden ab da bessere Freunde.

Einmal wird Rean im Unterricht von Patrick T. Hyarms eingeladen sich mit ihm und den anderen Adligen zu treffen, da bemerkt Jusis, dass Rean nicht weiß wie er ihn höflich zurückweisen soll. Jusis geht dazwischen und hilft Rean aus der Patsche - auch wenn Jusis behauptet es sei nicht um ihm einen Gefallen zu tun, lässt doch alles darauf schließen, dass dem so war.

fortsetzung folgt...

Aussehen und PersönlichkeitBearbeiten

Jusis ist oft kalt und arrogant anderen gegenüber, doch meint es in der Regel nicht so. Am liebsten hält er Abstand von anderen Leuten, vermutlich um nicht so viel von sich preisgeben zu müssen. Er kann jedoch auch aus der Haut fahren, so verliert er seine Beherschung als er mit Machias bei ihrem ersten Treffen in einen Streit gerät.
Jusis scheint es zu bedrücken und vermutlich sogar zu belasten, dass sein Vater ihn nicht wirklich akzeptieren kann. Seinem Vater gefallen zu wollen kann mit ein Grund für sein arrogantes auftreten sein, da er vielleicht so krampfhaft versucht sich besonders adlig zu verhalten und sehr streng mit sich ist. Als er herzlich von seinem Bruder begrüßt wird, beschämt ihn das.
Wenn er mit anderen spricht, dann meist in sehr kurzen Sätzen, oft sagt er in Konversationen auch gar nichts oder "Hmpf", mit seinen Freunden jedoch kann er gut ins Gespräch kommen und es gelingt ihnen auch den sonst so kühlen Jusis zum Lächeln/Lachen zu bringen.

KampfstilBearbeiten

Jusis kämpft mit einem Schwert, dass er einhändig führt. Die Schwertkunst hat er von seinem Bruder gelernt. Seine S-Craft heißt Crystal Saber. Er hat die Orbments Wind und Raum.

TriviaBearbeiten

  • Er ist im Reitklub der Akademie
  • Einmal führt er ein Duell gegen Machias; indem er ihn verunsichert versucht er das Spiel für sich zu gewinnen, doch als Machias sein Selbstvertrauen durch Rean wiederfindet verliert Jusis das Duell
  • Jusis war es nicht bekannt, dass Rufus Teil der "Board of Directors" der Akademie ist
  • Laut Patrick sei er schon oft von anderen Adligen eingeladen worden sich mit ihnen im 3. Stock des School Union Gebäude zu treffen - doch immer abgelehnt

NavigationBearbeiten