FANDOM



Händler Heinz ist ein zentraler Nebencharakter in der Feldstudie von Celdic im April.

HandlungBearbeiten

Heinz hat von Lord Helmut Albarea eine Genehmigung erhalten, seine Güter (hauptsächlich Accesoirs) am großen Markt zu verkaufen.

Zuvor war er als Händler in der Hauptstadt tätig wo seine Accesoirs sehr beliebt waren, nun will er diese auch in Celdic berühmt machen und hofft hier viel Geld erwerben zu können.

Doch schon als er seinen Stand aufbauen will, kommt es zu Schwierigkeiten, ein anderer Händler namens Marco will ebenfalls am gleichen Platz seinen Stand aufbauen. Die beiden kommen sich in die Haare und werden sogar gewaltätig gegeneinander. Rean Schwarzer, Laura S Arseid, Alisa Reinford sowie Eliot Craig - welche auf einer Feldsstudie sind - gehen dazwischen.

Beide wollen jedoch nicht nachgeben, bis Manager Otto dazukommt und mit beiden spricht. Heinz erhält den Platz, für den er auch die Genehmigung hatte - Marco bekommt einen anderen zugeteilt, ganz zu dessen Unmut.

Heinz verlässt seinen Stand kurz vor Morgengrauen und als er am nächsten Tag wieder kommt, ist sein Stand ausgeraubt und völlig verwüstet. Er gibt sofort Marco (dessen Stand nebenbei ebenfalls verwüstet und ausgeraubt worden war) die Schuld, der es aus Neid getan hätte. Die Klasse VII erklärt ihm, dass sie den Fall untersuchen - Heinz jedoch zeigt sich nicht sehr überzeugt, er hält die vier nur für Schüler und weist sie darauf hin, dass sie keine Ass-Detektive seien. Doch er will sie unterstützen und sagt ihnen was er weiß - trozt allem verdächtigt er weiterhin Marco. Er gibt der Klasse ein Beispiel-Accesoir mit.

TriviaBearbeiten

...

NavigationBearbeiten